OptoPolymer now part of Berghof Fluoroplastic Technology GmbH
Neuigkeiten

OptoPolymer jetzt Teil der Berghof Fluoroplastic Technology GmbH

1. Juli 2020

Die Photonik, also die Wissenschaft und die Technologie des Lichts, ist eine der wichtigsten Wachstums- und Zukunftsbranchen – und dieser positive Trend wird sich in den kommenden Jahren sogar noch verstärken. Kein Wunder, dass die Europäische Kommission die Photonik schon 2009 als eine der fünf „Key Enabling Technologies“ für die erfolgreiche Zukunft von Europa identifiziert hat – und sie entsprechend fördert. Denn bei fast allen aktuell von Experten als Schlüsselthemen der Zukunft angesehenen Bereichen spielt die Photonik eine tragende, wenn nicht gar die wichtigste Rolle. Ob in der Industrie 4.0, auf dem Operationstisch oder bei autonomen Fahrzeugen – auf photonischen Technologien basierende Geräte liefern mit ihren Daten die Basis dafür, dass zahlreiche Industrien das große Potenzial dieser Schlüsselthemen der Zukunft sicher und effizient nutzen können. Kein Wunder, dass sich die Entwicklung in diesen Bereichen förmlich überschlägt.

Auch in der strategischen Zukunftsplanung der Berghof Gruppe spielt die Photonik eine tragende Rolle. Deshalb hat die Berghof Fluoroplastic Technology GmbH, eines von mittlerweile sechs Tochterunternehmen der Firmengruppe, am 1. Juli die Geschäftstätigkeit von OptoPolymer übernommen. Dadurch erweitert Berghof sein Portfolio unter anderem um die Optische Beschichtung mit Bariumsulfat. OptoPolymer, 2003 gegründet, ist mit optischen Anwendungen für zahlreiche industrielle Einsatzgebiete erfolgreich.

„Die Berghof Fluoroplastics Technology GmbH ist seit vielen Jahren Hersteller und einer der führenden Anbieter für hoch leistungsfähige, optische Materialien auf der Basis von Polytetrafluorethylen (PTFE). Diesem stark wachsenden Bereich verleihen wir durch diese strategisch wichtige Verstärkung weiteren Schub“, blickt Oliver Walter, der Geschäftsführer der Berghof Fluoroplastics Technology GmbH, optimistisch in die Zukunft. Mit diesem Neuzuwachs sichert sich die Berghof Gruppe also – passend zur kürzlich erfolgten Übernahme der auf messtechnische Lösungen für die optische Strahlung in der Industrie spezialisierten Gigahertz-Optik GmbH – weiteres wertvolles Know-how und wertvolle Kontakte im spannenden Zukunftsmarkt Photonik.

Wie bei der Gigahertz-Optik GmbH bleiben der Berghof Gruppe die Gründer und bisherigen Inhaber, Werner Sanftenberg und seine Frau Ursula mit ihrer langjährigen Erfahrung bis zu ihrem Übergang in den Ruhestand als Berater erhalten. Das Technologie- und Familienunternehmen Berghof, 1966 gegründet und in Eningen u.A. (Landkreis Reutlingen, Region Stuttgart) ansässig, steht für einen intensiven Wissensaustausch verschiedenster Disziplinen. Diese Art der Zusammenarbeit drückt sich heute in der Idee des „Innovation Hub“ aus, die von der nun rund 400 Personen starken Belegschaft in neun unterschiedlichen Geschäftsbereichen gelebt wird. Die Berghof Gruppe bedient zahlreiche Wachstumsmärkte wie zum Beispiel die Photonik, die Wasseraufbereitung oder die E-Mobilität und plant deshalb auch in 2020 weiter zu wachsen auf einen Umsatz von 65 Mio. Euro.