Sebastian Berger, International Sales Manager

Sebastian Berger
International Sales Manager

telefon +49.7121.894-275
sebastian.berger@berghof.com

Filterelemente aus Porösem PTFE Permeaflon®

Filterelemente

Bereits 1971 ist Berghof Fluoroplastics ein echter Meilenstein in der Kunststofftechnik gelungen: Wir haben die vielen herausragenden Eigenschaften des Werkstoffs Polytetrafluorethylen (PTFE) um poröse Eigenschaften ergänzt und diese über die Jahre stets weiterentwickelt. Extrem präzise, hoch leistungs- und widerstandsfähig: Damals wie heute stellen wir all unsere symmetrisch porösen Permeaflon®-Filterelemente aus virginalem PTFE-Granulat, auf Wunsch ergänzt durch funktionserweiternde Füllstoffe, im Press-Sinter-Verfahren her. Dadurch vereinen sich in unseren Filterelementen die einzigartigen Vorzüge von PTFE und eine gute mechanische Eigenfestigkeit. So können wir sie mit unserem modernen Maschinenpark spanabhebend zu einer Vielzahl spezifischer PTFE-Filterelemente verarbeiten – wie Filterrohre und Sandwich-Filter. Die Besonderheit der Permeaflon®-Filterelemente von Berghof: Ihre homogene, einstellbare Porosität führt zu einer optimalen Gasdurchlässigkeit, bei gleichzeitig super-hydrophobem und antiadhäsivem Verhalten. Unsere Filterelemente sind zudem chemisch extrem inert und thermisch beständig im breiten Einsatzbereich von -200 bis +260°C. Daher sind unsere PTFE-Filterelemente selbst in kritischen Anwendungen der Industrie mit höchsten Anforderungen erfolgreich im Einsatz und überzeugen durch ihre lange Standzeit. Profitieren auch Sie von mehr als 50 Jahren Erfahrung, die Berghof mit der Entwicklung und Produktion von PTFE-Filterelementen für die unterschiedlichsten Anforderungen hat. 

Vorteile

  • Filterelemente aus porösem PTFE; gesintert für hohe mechanische Eigenstabilität
  • Selbsttragend und selbstabdichtend
  • Isostatisch gepresst für homogene Porosität
  • Einstellbare Porositäten
  • Standard-Filtergrade: 2 und 20 μm nom.
  • Extrem hydrophob und optional oleophob ausrüstbar
  • Höchste chemische Beständigkeit
  • Physiologisch unbedenklich, für Lebensmittelkontakt geeignet
  • Hohe Temperaturbeständigkeit; autoklavierbar
  • Chemisch inert
  • Durch Ultraschall reinigbar
  • Rückspulbar
  • Hoher Luftdurchsatz für niedrige Sensoransprechzeiten

Anwendungen

Berghof fertigt Filterrohre aus Permeaflon® selbsttragend und selbstabdichtend in unterschiedlichen Wandstärken und Porositäten für den Einbau in Filtergehäusen. Ihre Hauptanwendung finden Filterelemente von Berghof in der Analysetechnik als so genannte Diaphragmen oder HPLC-Fritten. Ihre hohe Reinheit sorgt hierbei für kontaminationsfreie Messergebnisse, außerdem gewährleistet die einstellbare Porosität optimale Ansprechzeiten von Gassensoren. Unsere Filterrohre dienen aber auch zum Beispiel als Standardfilter bei der Gasfiltration, auch bei hoch aggressiven Gasen. Hier ist ihre Aufgabe, kleinste Partikel und Aerosole während des Prozesses herauszufiltern. Ein weiteres typisches Einsatzgebiet: Unsere hydrophoben Filter sorgen in Gas-Flüssigkeits-Trennverfahren oder Perlatoren für die gleichmäßige Begasung von Flüssigkeiten, beispielsweise in der chemischen oder der Lebensmittelindustrie.

Filterrohre

Exakt auf die spezifisch geforderte Filtrationsschärfe, sowie die Abscheideeffizienz angepasst und in gleichbleibend höchster Qualität produziert: Berghof fertigt für Kunden aus diversen Branchen selbsttragende und selbstabdichtende Filterrohre aus Permeaflon® in unterschiedlichen Wandstärken und Porositäten, meist für den Einbau in Filtergehäusen aller Art. Insbesondere mit PTFE-Filterrohren hat sich Berghof im Bereich der Gasfiltration mit Standardabmessungen erfolgreich etabliert. Unsere Materiallösungen filtern zuverlässig kleinste Partikel und Aerosole, selbst aus hoch aggressiven, korrosiven Prozessgasen. Verbaut als Hauptbestandteil von Leitungsfiltern oder zum Zweck der Messgasaufbereitung schützen sie damit sensible Elektronik und Sensorbauteile. Ein weiteres typisches Einsatzgebiet der Permeaflon®-Filterrohre von Berghof: Unsere hydrophoben Filterrohre stellen in Gas-Flüssigkeits-Trennverfahren oder Perlatoren die gleichmäßige Begasung von Flüssigkeiten sicher, beispielsweise in der chemischen Industrie oder der Lebensmittelindustrie. Denn unsere PTFE-Filterrohre sind physiologisch unbedenklich und somit selbst für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet, nur eine der vielen herausragenden Eigenschaften des Werkstoffs PTFE.

Bestellinformationen

Sandwich-Filter

Die Besonderheit von Berghof: Wir kombinieren virginales, massives mit porösem PTFE zu Filterelementen mit integriertem Gewindeanschluss. Diese lassen sich komfortabel und selbstabdichtend verschrauben. Haupteinsatzgebiet der hydrophoben und gasdurchlässigen Sensorschutzkappen von Berghof ist die Umweltmesstechnik, wo sie die empfindliche Sensorik der Messgeräte wirkungsvoll vor ungewolltem Zugriff und witterungsbedingter Einwirkung schützen.

Wenn es um das Thema Sandwich-Filter geht, dann sind unsere erfahrenen Experten in unserer hauseigenen Entwicklungsabteilung und in unserer modernen Produktion so richtig in ihrem Element – hier können wir unser ganzes Know-how und unsere ganze Erfahrung mit anspruchsvollen, komplexen Materiallösungen auf der Basis von PTFE so richtig ausspielen. Denn in unseren Sandwich-Filtern kombinieren wir unser virginales, massives PTFE mit Permeaflon®, unserem porösen PTFE, zu hydrophoben und gasdurchlässigen Filterelementen mit integriertem Gewindeanschluss, die zudem durch höchste UV- und Witterungsbeständigkeit – eine der vielen besonderen Eigenschaften von PTFE – punkten.

Der große Vorteil dieser seit vielen Jahren in unterschiedlichen Industrien und auch unter härtesten Bedingungen erfolgreich erprobten Lösung: Unsere Sandwich-Filter lassen sich komfortabel und selbstabdichtend verschrauben. Das wichtigste Einsatzgebiet unserer Sandwich-Filter ist die Umweltmesstechnik, wo sie als Sensorschutzkappen bekannt und geschätzt sind. Mit diesen Sensorschutzkappen schützen unsere Kunden die empfindliche Sensorik ihrer Messgeräte wirkungsvoll vor ungewolltem Zugriff und witterungsbedingter Einwirkung – und sorgen so für wiederholbare, stabile und genaue meteorologische Messungen. Die so erhobenen Messwerte der Umweltmessgeräte lassen dann sichere Rückschlüsse zu und helfen dabei, Wetterereignisse wie Nebel, Frost oder gefährliches Blitzeis präzise vorherzusagen – und die Umweltmessgeräte sind damit z.B. das Herz und Hirn der immer häufiger zum Einsatz kommenden flexiblen Verkehrsschilder, im Fachjargon der Verkehrsplaner in den Behörden als Verkehrsbeeinflussungsanlagen bezeichnet.

Unsere PTFE Sandwich-Filter sind aber auch noch in vielen anderen Anwendungsgebieten als Sensorschutzkappen für Temperatur- und Feuchtesonden im Einsatz – wie z.B. in Trocken- und Prüfkammern in unterschiedlichen Industrien. Eine weitere Applikation sind Wasserdampf-Messgeräte, wie sie z.B. bei der Produktion von Lithium-Batterien im Einsatz sind, um die Feuchte in der Produktionsumgebung zu kontrollieren und so die einwandfreie Qualität der Batterien sicherzustellen.