Leiter Vertrieb und Marketing

Jonas Nicoll
Leiter Vertrieb und Marketing

telefon +49 7121 894-181
jonas.nicoll@berghof.com

Druckausgleichselemente aus Porösem PTFE Permeaflon®

Druckausgleichselemente Permeaflon®

Im Inneren von hermetischen Gehäusen, in Scheinwerfern oder Batterien treten durch Temperaturveränderungen oder Höhenunterschiede erhebliche Schwankungen des Innendrucks auf. Permeaflon®-Druckausgleichselemente (DAE) von Berghof gleichen Druckdifferenzen aus und verhindern das Eindringen von Wasser, Staub, Schmutz und sogar Ölen. Damit stellen die Druckausgleichselemente die zuverlässige Funktion von Bauteilen über den langen Lebenszyklus sicher. Dank ihrer Formstabilität sind Permeaflon®-Druckausgleichselemente als trägerfreie Folienmembranen in Form von Bandware und auch als passgenaue Stanz- und Drehteile nach Kundenvorgaben lieferbar. 

Verarbeitung

Permeaflon®-Druckausgleichselemente bestehen aus reinem, porösem PTFE und sind daher gegen nahezu alle Medien beständig. Poröses PTFE von Berghof wird einem Sinterprozess von über 300 °C unterzogen. Dies verleiht den Permeaflon Druckausgleichselementen höchste Temperatur- und Formbeständigkeit. Somit können selbst anspruchsvollste Anwendungen, beispielsweise in direkter Motorumgebung, problemlos realisiert werden. Außerdem benötigen die Folienmembranen kein unterstützendes Trägermaterial. So ist die Gefahr von Funktionsausfällen durch Delamination ausgeschlossen.

Werkstoff Poröses PTFE

Das richtige Druckausgleichselement für Ihr Gehäuse

Als Spezialist für Be- und Entlüftungslösungen bietet Berghof individuell angepasste Druckausgleichselemente. Als kompetenter Partner steht Berghof seinen Kunden bereits im frühen Entwicklungsstadium beratend zur Seite. Dabei begleitet Berghof den Entwicklungsprozess von der Ermittlung der nötigen Performance bezüglich des Luftdurchsatzes und Wasserrückhaltevermögens, bis hin zur Geometrie und Montage für die optimale Integration in das Kundenbauteil.

Vorteile

  • Hohes Wasserrückhaltevermögen

  • IP54 bis IP68 umsetzbar

  • Porosität einstellbar für höchsten Luftdurchsatz
  • Kontinuierlicher Druckausgleich
  • Berstfähig (Notentgasung)
  • Einfache Bearbeitung: Verschweißen und Kleben möglich
  • Kundenspezifische Membranen für verschiedenste Anwendungen
  • Herstellung zertifiziert nach IATF 16949:2016 (Automotive Standard)
  • 100% Luftdurchsatzprüfung und Kamerainspektion (Pin-Hole, Unreinheit) von Membranen

Beständigkeiten/Testmethoden:

  • DIN EN 60068-2-2 B Trockene Wärme (Hochtemperatur)

  • DIN EN 60068-2-14 N Temperaturwechsel

  • DIN EN 60068-2-60 Korrosionsprüfung mit strömendem Mischgas

  • DIN EN 60068-2-67 Feuchte Wärme 

  • DIN EN 60068-2-78 Feuchte Wärme, konstant

  • ISO 16750-5 Chemische Beanspruchung 

  • IEC 60068-2-11 Salznebel

  • Kundenspezifische Prüfung: mehrwöchiges Beaufschlagen mit Harnstofflösung AdBlue® (kein Durchdringen von Kristallen durch die Membrane)



Mögliche Anwendungen

  • Bremssysteme
  • Batterien und Hochvoltspeicher
  • Steuerungsgehäuse
  • Tankbelüftungen
  • Lampen- und Leuchtsysteme
  • Sensorgehäuse
  • Schaltschrankbelüftungen
  • Verpackungen
  • Elektronische Geräte
  • Sensoren zur Gasmesstechnik
  • Filtertechnik

Download

Membranprüfung TOM

(pdf | 295 KB)